Höhenverstellbarer Stehschreibtisch – Infos, Empfehlungen und die besten Modelle

Höhenverstellbarer Stehschreibtisch

Published by

Rücken.net-Redaktion

Die Rücken.net-Redaktion besteht aus einem Team von Sport- und Medizin-Redakteuren, die fundierte Ratgeber rund um das Thema Rückenschmerzen schreiben.

Experten raten: Wer seinen Rücken schonen möchte, sollte abwechselnd im Sitzen und im Stehen arbeiten. Ideal ist also ein höhenverstellbarer Schreibtisch. So kannst du deine Haltung ganz nach Belieben wechseln.

Doch wie entfaltet ein höhenverstellbarer Stehschreibtisch seine Stärken? Welche Funktionen und Extras sind sinnvoll? Und wird das Möbelstück vom Arbeitgeber bezahlt? Diese und weitere Fragen beantworten wir im Folgenden.

Anschließend stellen wir dir einige der besten höhenverstellbaren Stehschreibtische vor, die du online kaufen kannst.

 

Warum benötige ich einen höhenverstellbaren Schreibtisch?

Langes Sitzen belastet nicht nur die Bandscheiben und die Lendenwirbelsäule. Bei einer starren Position sind außerdem Verspannungen und Schmerzen in Muskeln und Faszien vorprogrammiert. Dazu kommt: Wer viel sitzt, ist anfällig für Übergewicht. Nicht umsonst bezeichnen viele Ärzte Sitzen als “das neue Rauchen”.

Idealerweise solltest du beim Arbeiten regelmäßig in eine stehende Haltung wechseln. So aktivierst du deine Muskulatur, regst den Kreislauf an und sorgst dafür, dass eingeschlafene Beine wieder durchblutet werden. Aber nicht nur das: Laut einer Studie aus dem Jahr 2017 verbessert das Arbeiten im Stehen auch die Konzentration und beugt Ermüdung vor.

Aus diesen Gründen erfreuen sich höhenverstellbare Stehschreibtische immer größerer Beliebtheit. Doch damit das Möbelstück seinen ergonomischen Nutzen entfalten kann, gibt es einige Dinge zu beachten.

Höhenverstellbarer Schreibtisch – Wie verwende ich ihn richtig?

Sitzen und Stehen – zwei vermeintlich einfache Tätigkeiten. Doch auf das richtige Verhältnis kommt es an. Experten raten zu folgendem Rhythmus:

  • Als Faustregel solltest du etwa 60 % deines Tages sitzend, 30 % stehend und 10 % laufend verbringen.
  • Wechsle am besten 2–3 Mal pro Stunde von der Sitz- in die Stehhaltung, und umgekehrt.
  • Stehphasen von etwa 20 Minuten gelten als ideal. Sind sie zu lang, wird deine Konzentration durch die Anstrengung wahrscheinlich nachlassen.
  • Auch in aufrechter Lage sollte deine Körperhaltung locker sein. Am besten streckst du deine Beine nicht ganz durch, damit die Knie entlastet werden.
  • Versuche, den Rücken gerade zu halten, und vermeide es, die Schultern nach oben zu ziehen.

Unser Tipp: Nimm an exklusiven Online-Webinaren von renommierten Gesundheitsexperten teil und erhalte jede Woche die neuesten Tipps und Übungen für Deinen Rücken. Mit dem kostenlosen Rücken.net Newsletter.

Welche Kriterien sind für höhenverstellbare Stehschreibtische wichtig?

Die Sitz-Steh-Möbel gibt es in vielen Varianten. Welche davon für dich die richtige ist, hängt von deinen Vorlieben und körperlichen Bedürfnissen ab:

Die Art des Antriebs

Damit sich der Tisch in der Höhe verstellen lässt, kommen zwei unterschiedliche Antriebs-Arten zum Einsatz:

Stehschreibtische mit Elektromotor

Bei den meisten verstellbaren Stehschreibtischen genügt ein Knopfdruck zum Hochfahren. Und vielleicht wird nicht einmal dieser Handgriff in Zukunft nötig sein. Manche Modelle lassen sich bereits per Software oder App steuern.

Der elektrische Antrieb stellt die komfortabelste Lösung dar. Allerdings zeigen sich Qualitätsunterschiede anhand folgender Kriterien:

  • Der Motor sollte leise sein – besonders, wenn du mit anderen Personen in einem Großraumbüro arbeitest. Billig-Produkte können hier nur selten überzeugen.
  • Damit keine Getränke auf dem Tisch verschüttet oder Aktenstapel durcheinander gebracht werden, sollte der Motor ruhig laufen und sanft zum Stehen kommen.
  • Vor allem bei häufiger Benutzung muss der Motor störungsfrei arbeiten. Achte auf die Garantie des Herstellers. Firmen, die Vertrauen in ihre Technik haben, bieten häufig eine Garantie über das gesetzliche Minimum hinaus an.

Beim Kauf solltest du dir außerdem überlegen, ob die folgenden Extras für dich sinnvoll sind:

Memory-Funktion: Manche Tische erlauben es, mehrere Höhen einzuspeichern und per Knopfdruck zu aktivieren. Das kann dir viel Zeit sparen. Wenn du jedoch nur zwischen einer Sitz- und Steh-Höhe hin und herwechselst, brauchst du dieses Feature kaum.

Display: Tische im gehobenen Preissegment zeigen dir meist die eingestellte Höhe auf einem Display an. Dieses Extra ist kaum essenziell – außer ein Experte hat dir eine bestimmte Höhe zum Arbeiten empfohlen.

Kabelwanne: Äußerst praktisch ist es dagegen, wenn du Kabel hinter dem Tisch mit einer Kabelwanne verstauen kannst. So sorgst du für ein ordentliches Erscheinungsbild deines Arbeitsplatzes.

Ohne Elektromotor

Stehschreibtische, die sich manuell verstellen lassen, benötigen weder einen Motor noch einen Stromanschluss. Damit sind sie sowohl in der Anschaffung als auch im Unterhalt günstiger. Allerdings gestaltet sich das Verstellen weniger komfortabel.

Bei den meisten Modellen musst du per Hand kurbeln. Das ist natürlich mit etwas Anstrengung verbunden. Eventuell werden Nutzer dadurch abgeschreckt, den Tisch regelmäßig zu verstellen. Wer seinen Kreislauf jedoch mit ein wenig Bürosport “ankurbeln” möchte, ist mit einem solchen Stehschreibtisch gut bedient.

Auch Gasdruckfedern kommen für verstellbare Tische zum Einsatz – ähnlich wie bei Bürostühlen. Sie ermöglichen ein besonders schnelles Hochfahren. In dem Fall ist es jedoch wichtig, den Tisch nicht über seinem Maximalgewicht zu belasten. Sonst schafft die Feder das Hochdrücken nicht mehr.

Zu guter Letzt gibt es noch Modelle, bei denen du erst die Schraubverbindung lösen musst. Ein schneller Positionswechsel ist mit diesen nicht möglich. Aus ergonomischen Gründen eignen sie sich daher kaum. Das gleiche gilt für reine Stehpulte – es sei denn, du verfügst daneben über einen Arbeitsplatz zum Sitzen.

Größe

Wie herkömmliche Schreibtische müssen natürlich auch höhenverstellbare Modelle genug Platz zum Arbeiten bieten.

Zu diesem Zweck ist die Tischplatte meist 120–180 cm breit und 60–80 cm tief. Hier musst du selbst eine Wahl treffen – je nachdem, wie voll du deinen Stehschreibtisch stellen willst und ob du mehrere Monitore benötigst.

Entscheidend ist natürlich auch der Komfort beim Stehen. Der Stehschreibtisch sollte sich auf eine Höhe von mindestens 120 cm ausfahren lassen, damit du bequem arbeiten kannst. Für große Personen gibt es auch Modelle mit einer maximalen Höhe von 130 cm.

Belastbarkeit

Wenn du einen schweren Monitor verwendest oder dich mit den Ellenbogen aufstützt, muss der Schreibtischstuhl stabil gebaut sein. 70 kg sollte das gute Stück auf jeden Fall aushalten. Für Modelle im gehobenen Preissegment über 500 Euro sind auch Belastungen von 80–120 kg kein Problem.

Ein Tipp: Qualitätsmodelle zeichnen sich dadurch aus, dass sie selbst in der höchsten Einstellung nicht oder kaum wackeln, wenn du sie belastest.

Material

Für die Höhenverstellung ist das Material des Tisches wenig relevant. Am besten triffst du eine Wahl nach persönlichen Vorlieben. Holz oder Kunststoff mit Holzimitat sorgen für einen eleganten Look im Büro.

Die Tischplatte sollte nicht zu schwer und gleichzeitig robust und leicht zu reinigen sein. Auch ein Schutz vor Kratzern ist wichtig. Modelle mit Pulver- und Melaminharzbeschichtung bieten sich hierbei an.

Apropos Tischplatte: Online findest du viele Angebote für Solo-Gestelle mit Motoren. Wenn du noch eine Tischplatte übrig hast, die du aufschrauben kannst, sparst du so viel Geld.

Höhenverstellbare Schreibtische für Kinder

Kinder wachsen schneller, als man es glauben mag. Allein schon deshalb lohnt sich ein höhenverstellbarer Schreibtisch. So sparst du dir den Neukauf nach ein paar Jahren und kannst deinem Zögling eine optimale Sitzhaltung ermöglichen.

Natürlich benötigen Kinder kleinere Modelle als Erwachsene – nicht nur, was die Arbeitsfläche betrifft. Die Höhe des Tisches sollte sich zwischen 53 und 80 cm verstellen lassen, um ein bequemes Arbeiten zu gewährleisten. Für größere Kinder gibt es auch Höhen bis zu 90 cm.

Außerdem erleichtert eine neigbare Tischplatte das Schreiben und fördert die aufrechte Haltung beim Sitzen.

Wird ein verstellbarer Schreibtisch vom Arbeitgeber bezahlt?

Die gute Nachricht: Wenn du per ärztlichem Attest nachweisen kannst, dass du einen höhenverstellbaren Stehschreibtisch benötigst, muss dein Arbeitgeber die Kosten übernehmen – und zwar in voller Höhe. Erste Anlaufstelle sollte der Betriebsarzt sein – oder, wenn es keinen gibt, der Hausarzt.

Anders sieht es für die Arbeit zuhause aus. In diesem Fall musst du einen Antrag bei deiner Rentenversicherung stellen. Diese entscheidet dann über die Höhe des Zuschusses oder finanziert den Stehschreibtisch komplett. Auch hier ist ein ärztliches Attest Pflicht, um Leistungen zu erhalten.

Empfehlung der Redaktion: Erhalte jede Woche neue unabhängige Empfehlungen für Produkte und Services, die Deinen Rücken stärken. Mit dem kostenlosen Rücken.net Newsletter.

Höhenverstellbarer Schreibtisch – Produktempfehlungen der besten Modelle

Im Folgenden stellen wir dir Produkte vor, die bei Kundenbewertungen und in unabhängigen Tests besonders gut abschneiden. So findest du garantiert das richtige Produkt in der Preisklasse deiner Wahl.

Flexispot EC1 – Höhenverstellbarer Schreibtisch

Flexispot EC1 Höhenverstellbarer SchreibtischSuchst du einen rückenfreundlichen Schreibtisch, möchtest aber nicht zu tief in den Geldbeutel greifen? Dann können wir dieses Modell der Firma Flexispot empfehlen. Der EC1 bietet dir folgende Vorteile:

  • Mit dem elektrischen Motor kannst du das Gestell von 71 bis 121 cm in der Höhe einstellen – stufenlos und mit sanften Bewegungen.
  • In nur 10 Sekunden wechselst du von der sitzenden in eine stehenden Position.
  • Die 120 x 60 cm große Tischplatte ist nicht nur platzsparend, sondern erfreut das Auge auch mit elegantem Mahagoni-Dekor.
  • Dank Hochdruck-Laminat ist sie außerdem besonders kratzfest.
  • Willst du eine eigene Tischplatte verwenden? Dann kannst du das Gestell um 46 cm in der Breite verstellen.
  • 6,5 cm lange Füße sorgen für einen sicheren Stand.

Wenn du auf Extras wie Memory-Funktion und Höhenanzeige per Display verzichten kannst, ist dieser Stehschreibtisch eine tolle Wahl. Trotz des relativ günstigen Preises loben viele Kunden die hochwertige Verarbeitung und die edle Optik des EC1.

Lediglich die Tischplatte könnte manchen Nutzern zu klein sein. Große Personen sollten sich außerdem überlegen, einen Stehschreibtisch mit noch mehr Spielraum in der Höhe zu wählen.

IKEA BEKANT – Höhenverstellbarer Schreibtisch

IKEA BEKANT - Höhenverstellbarer SchreibtischEin grundsolides Produkt im mittleren Preissegment bietet das schwedische Möbelhaus IKEA. Der Stehschreibtisch BEKANT vereint Ergonomie und hochwertige Verarbeitung, wie du an folgenden Produkteigenschaften sehen kannst:

  • Die große Tischplatte von 160 x 80 cm bietet dir genug Platz für mehrere Monitore.
  • Sie ist mit maximal 70 kg belastbar.
  • Per Knopfdruck verstellst du das Gestell in der Höhe von 65 bis 125 cm.
  • Nie wieder Kabelsalat – dafür sorgt der praktische Kabelschacht an der Rückseite.
  • Mit seinem Eichenfurnier und dem weißen Gestell passt der BEKANT perfekt in helle Räume.
  • IKEA gibt dir 10 Jahre Garantie auf das Produkt – doppelt so viel wie die meisten anderen Hersteller.

Eine Memory-Funktion oder Display-Anzeige fehlt übrigens beim BEKANT. Ein weiterer Nachteil, mit dem du jedoch in diesem Preissegment immer rechnen musst: Der Tisch neigt zum leichten Wackeln, wenn du dich in maximaler Höhe darauf lehnst.

Ergotopia Desktopia Pro – Höhenverstellbarer Schreibtisch

Ergotopia Desktopia Pro - Höhenverstellbarer SchreibtischNicht nur Privatpersonen, auch zahlreiche Unternehmen vertrauen auf diesen höhenverstellbaren Stehschreibtisch von Ergotopia. Die Experten für ergonomische Office-Möbel bieten mit dem Desktopia Pro ein stabiles und vielseitiges Produkt im gehobenen Preis-Segment:

  • Das fängt mit der ansprechenden Optik an, die Massivholz zum Verwechseln ähnlich sieht. Tischplatte und Gestell gibt es in unterschiedlichsten Farbtönen: So hast du insgesamt ganze 24 Kombinationsmöglichkeiten.
  • Mit dem Touch Panel unter der Tischkante kannst du die Höhe ganz leicht einstellen: stufenlos und mit Display-Anzeige. Die Höhe beträgt zwischen 62,3 und 127 cm. Damit ist der Tisch für Personen von 1,54 bis 1,98 m Körpergröße bestens geeignet.
  • Mithilfe der Memory-Funktion wechselst du blitzschnell zwischen vier eingestellten Sitzhöhen.
  • Wähle die Breite der Tischplatte ganz nach deinen Bedürfnissen: 120, 160 und 180 cm stehen zur Auswahl.
  • Die Motoren sind selbst bei Maximalbelastung von 80 kg noch angenehm leise. Qualität und Sicherheit des Antriebs werden vom TÜV-Zertifikat bescheinigt.

Der Desktopia Pro ist das teuerste Modell in unserem Vergleich. Doch das Geld ist gut investiert, wenn du Wert auf viele Funktionen und eine hochwertige Verarbeitung legst. Nicht umsonst ist dieser Stehschreibtisch bei zahlreichen Tests ganz vorne mit dabei.

Stand Up Desk Store – Höhenverstellbarer Schreibtisch

Stand Up Desk Store - Höhenverstellbarer SchreibtischSoll es ein Modell mit klassischer Mechanik sein? Dann können wir diesen Schreibtisch der Firma Stand Up Desk empfehlen:

  • Hier kurbelst du noch mit guter alter Handarbeit – kein Problem dank der leichtgängigen Kurbel, die du vorne oder an der Seite montieren kannst. Damit verstellst du die Höhe zwischen 75 und 117 cm.
  • Wenn du die mitgelieferten Rollen anbringst, erhöht sich die verstellbare Höhe auf 81–123 cm. Natürlich punkten die gebremsten 3″ Rollen mit hoher Sicherheit.
  • Beim Erscheinungsbild hast du zwei Farben zur Auswahl: Die Tischplatte in weiß passt super in moderne Büros. Oder bevorzugst du einen warmen, edlen Farbton? Dann ist die Teakholz-Optik ideal für dich.
  • Egal, welche Farbe es sein soll – dank Pulverbeschichtung ist die Tischplatte äußerst robust. Ihre Maße betragen 158.5 x 75cm. Das ist ein ausgewogener Wert, der dir genug Platz zum Arbeiten bietet.

Fazit: Wenn du auf einen elektrischen Motor verzichten kannst, ist der Stehschreibtisch von Standup Desk eine echte Empfehlung – auch weil er bei maximaler Höhe kaum wackelt. Einziges Manko: Die Höhe könnte für besonders große Personen nicht ausreichen.

Höhenverstellbare Stehschreibtische – eines von vielen Mitteln gegen Rückenschmerzen

Arbeiten im Stehen ist gesund – aber nicht den ganzen Tag lang. Aus diesem Grund empfiehlt sich ein ergonomischer Bürostuhl.

Möchtest du deinem Rücken nach Feierabend etwas Gutes tun? Verspannungen vorbeugen und deine Beweglichkeit verbessern? Dann solltest du dir unseren Beitrag über das Faszientraining ansehen. Außerdem stellen wir die besten Trainingsgeräte dafür vor: Faszienrollen und Faszienbälle.

Linderung für Rückenschmerzen gibt es auch zum Schlucken – z. B. in Form von CBD-Öl. Und für deinen geruhsamen Schlaf empfehlen wir eine rückenfreundliche Matratze.

Bleib am Ball: Der Rücken.net Newsletter ist Dein Begleiter für den Alltag. Er erinnert Dich einmal pro Woche daran, auf Deine Körperhaltung und Deinen Stresspegel zu achten und gibt Dir alltagstaugliche Übungen zur Selbsthilfe an die Hand.