Bürostuhl ergonomisch: Infos, Empfehlungen und die besten Produkte

Bürostuhl Erggonomisch

Published by

Rücken.net-Redaktion

Die Rücken.net-Redaktion besteht aus einem Team von Sport- und Medizin-Redakteuren, die fundierte Ratgeber rund um das Thema Rückenschmerzen schreiben.

Sei es auf dem Weg zur Arbeit, vor dem Computer-Bildschirm, beim Meeting oder zuhause auf der Couch – wir modernen Menschen verbringen einen Großteil unserer Zeit sitzend. Dass das ungesund für den Rücken ist, wissen Experten schon lange. Doch nicht immer lässt sich langes Sitzen vermeiden. Aus diesem Grund brauchst du einen Bürostuhl, der dir eine natürliche und rückenfreundliche Sitzhaltung ermöglicht. Ergonomie ist hier das Zauberwort. Doch welche Kriterien machen einen Bürostuhl ergonomisch? Worauf solltest du beim Kauf achten? Und was sind die besten Produkte in den verschiedenen Preisklassen? Wir verraten es dir in diesem Artikel.

Unser Tipp: Mit dem Bandscheiben.net Newsletter bekommst Du jeden Freitag die neuesten Inhalte und besten Übungen kostenlos per E-Mail.

Warum benötige ich einen ergonomischen Bürostuhl?

Das starre Sitzen auf einem Bürostuhl bringt gleich mehrere Nachteile mit sich: Zum einen lastet in dieser Haltung ein hohes Gewicht auf den Bandscheiben und der Lendenwirbelsäule. Zum anderen sorgt der Mangel an Bewegung dafür, dass die Muskulatur verkümmert. Und auch deine Faszien reagieren mit schmerzhaften Verhärtungen auf eine statische Sitzhaltung.

Hier kommen ergonomische Bürostühle zum Einsatz. Diese rückenfreundlichen Sitzmöbel

  • erlauben “dynamisches Sitzen”, indem Sie sich deinen natürlichen Körperbewegungen anpassen
  • entlasten deinen Rücken durch eine optimale Passform
  • sorgen dafür, dass du lange sitzen kannst, ohne zu ermüden
  • lassen sich individuell auf deine Körpergröße und Sitzvorlieben einstellen.

Worauf sollte ich bei einem ergonomischen Bürostuhl achten?

Ergonomische Bürostühle gibt es in vielen Formen. Und auch die Bandbreite an Funktionen und Extras ist groß. Welche für dich wichtig sind, hängt von deinen persönlichen Bedürfnissen und Vorlieben ab:

Rückenlehne

Beginnen wir mit dem wohl wichtigsten Bauteil deines Bürostuhls: der Rückenlehne. Dabei sind die folgenden Kriterien entscheidend:

  • Die Form der Rückenlehne sollte der menschlichen Wirbelsäule nachempfunden sein. Darum kommt für ergonomische Stühle meist eine S-Form zum Einsatz.
  • Damit du die Rückenlehne optimal an deine Körpergröße anpassen kannst, muss sie höhenverstellbar sein. Sie sollte mindestens bis zu deinen Schultern reichen. Nur so kann sie den ganzen Körper stützen.
  • Wenn du dich anlehnst, muss sich die Lehne mitbewegen – und zwar mit einstellbarem Anpressdruck. Ein Tipp: stelle den Druck nicht zu leicht ein. So bist du gezwungen, deine Muskulatur beim Zurücklehnen zu aktivieren.
  • Wie weit sich die Lehne nach hinten neigen soll, hängt von deinen Sitzvorlieben ab: Wenn du z. B. gerne im Schreibtischstuhl entspannst, ist ein maximaler Winkel von 120–130° ideal.

Unser Tipp: Nimm an exklusiven Online-Webinaren von renommierten Gesundheitsexperten teil und erhalte jede Woche die neuesten Tipps und Übungen für Deinen Rücken. Mit dem kostenlosen Rücken.net Newsletter.

Lordosenstütze

Ergonomische Rückenlehnen besitzen eine Lordosenstütze zur Entlastung der Lendenwirbelsäule. Diese hilft dir, aufrecht zu sitzen und Verspannungen vorzubeugen. Die Stütze ist standardmäßig höhenverstellbar – entweder individuell oder durch ein Verstellen der Rückenlehne.

Bei Stühlen im oberen Preissegment kannst du die Lordosenstütze auch in der Tiefe einstellen. Obwohl diese Funktion nicht immer genutzt wird, ist sie doch sinnvoll, um die Stütze noch besser an deinen Körper anzupassen.

Nacken- bzw. Kopfstütze

Eine Stütze für den Nacken oder Kopf erhöht nicht nur den Sitzkomfort. Sie ist auch sinnvoll für Personen, die längere Zeit sitzend nach oben blicken müssen. So wird die Halswirbelsäule entlastet, was Verspannungen vorbeugt.

Erfahrungsberichte zeigen: Nicht alle Nutzer legen Wert auf dieses Extra. Vor allem große Menschen profitieren jedoch von der zusätzlichen Stabilisierung. Wichtig ist, dass die Nacken- bzw. Kopfstütze in der Höhe verstellbar ist. Bei vielen Premium-Modellen lässt sie sich außerdem nach vorne neigen und so noch besser an deine individuelle Körperhaltung anpassen.

Sitzfläche

Die Sitzfläche eines ergonomischen Stuhls sollte mindestens 50 cm breit sein – größer als bei herkömmlichen Sitzmöbeln. Gleichzeitig ist eine Polsterung wichtig, die das Gewicht gleichmäßig auf dein Gesäß verteilt. Das beugt Ermüdung vor.

Um den Rücken und Beckenboden zu stärken, besitzen ergonomische Sitzflächen oft eine spitze Form, die man von Keilkissen kennt. Sie sind also hinten breiter und nach vorne hin abgerundet.

Bei manchen Modellen lässt sich der Sitz auch nach vorne und hinten bewegen. Das ermöglicht unterschiedliche Sitztiefen und ist besonders für Personen interessant, die viel Zeit auf ihrem Bürostuhl verbringen müssen. Und auch wenn du kurze Beine hast, kannst du so den optimalen Abstand zwischen Sitzkante und Kniekehle einstellen: Dieser beträgt etwa eine Handbreite.

Synchronisation der Bewegungen

Um das dynamische Sitzen zu ermöglichen, müssen Sitzfläche und Lehne des Stuhls aufeinander abgestimmt sein. Das heißt im Klartext: Wenn du dich zurücklehnst, bewegt sich nicht nur die Rückenlehne, sondern auch die Sitzfläche mit. Auf diese Weise werden deine Bandscheiben entlastet.

Man unterscheidet grundsätzlich zwei unterschiedliche Mechaniken:

Bei der Wippmechanik sind Sitzfläche und Rückenlehne fest verbunden. Lehnst du dich nach hinten, befinden sich Ober- und Unterkörper immer im 90° Winkel zueinander.

Mehr Bewegungsspielraum bieten Modelle mit Synchronmechanik. Bei diesen sind Sitzfläche und Lehne nicht starr verbunden. So erzielst du beim Zurücklehnen einen größeren Winkel als 90° C. Das ermöglicht mehr Sitzpositionen, ist aus ergonomischer Sicht also durchaus wünschenswert.

Das absolute Nonplusultra stellt eine 3D-Mechanik dar. Dabei bewegt sich der Stuhl in alle Richtungen mit dem Körper mit, was die Rumpfmuskulatur kräftigt und eine aufrechte Sitzhaltung fördert. Allerdings ist diese Mechanik meist im oberen Preissegment zu finden.

Armlehnen

Damit ein Bürostuhl das Prädikat “ergonomisch” verdient, sollte er mindestens 2D-Armlehnen besitzen: Das heißt, die Armlehnen müssen in zwei Richtungen verstellbar sein:

  • Nach oben und unten: So kannst du die Arme im optimalen 90°-Winkel auflegen – ohne dass du die Schultern nach oben ziehen musst.
  • Nach links und rechts, um die Lehnen an die Schulterbreite anzupassen. Die Arme sollten weder abgespreizt werden noch zu eng am Körper liegen. So erreichst du eine natürliche Haltung der Schultergelenke.

Außerdem sollten die Armlehnen gepolsterte Auflagen haben, damit du die Ellenbogen bequem auflegen kannst.

Im oberen Preissegment finden sich zusätzlich sog. 3D-Armlehnen. Wie der Name schon verrät, lassen sich diese nicht nur vertikal und horizontal verstellen. Du kannst sie auch vor- und zurückschieben, um sie noch besser an deine Armposition anzupassen.

Wenn sich die Armlehnen durch ein 4D-Design zusätzlich drehen lassen, kannst du außerdem den Winkel zwischen Ober- und Unterarm variieren.

Fußkreuz und Rollen

Ergonomische Bürostühle bringen gut und gerne 30 kg auf die Waage. Dazu kommt dein Körpergewicht. Darum braucht es ein stabiles Fußkreuz, das auch die Belastung beim Hinsetzen und Aufstehen aushält. Die meisten Modelle sind für ein Gewicht von 120–150 kg ausgelegt – manche Premium-Bürostühle sogar für bis zu 400 kg. Schwere Menschen sollten diesen Unterschied berücksichtigen.

Natürlich sollten die Fußrollen genauso stabil sein. Gleichzeitig müssen sie so konstruiert sein, dass der Stuhl beim Aufstehen oder Hinsetzen nicht wegrollt.

Welche Art von Rollen du wählen solltest, hängt von deinem Bodenbelag ab:

  • Für Laminat, Holz, Parkett und PVC eignen sich Hartboden-Rollen.
  • Weichbodenrollen sind ideal für Teppiche.
  • Daneben gibt es Multifunktionsrollen, die für alle Arten von Böden geeignet sind.

Material

Für ergonomische Bürostühle kommen verschiedene Materialien zum Einsatz – mit ihren jeweiligen Stärken und Schwächen:

Echtleder

Dieses Naturmaterial sieht nicht nur edel aus. Es ist dank der kleinen Poren auch besonders atmungsaktiv. Allerdings gestaltet sich die Pflege aufwändiger als bei synthetischen Stoffen. Und auch beim Preis rangiert Echtleder im oberen Segment.

Kunstleder

Wer die Leder-Optik zum kleinen Preis ergattern möchte, ist mit diesem Imitat gut beraten. Und auch Tierfreunde greifen gerne zum Kunstleder, das sich noch dazu einfacher reinigen lässt. Allerdings ist das Material weniger atmungsaktiv als echtes Leder – ein wichtiger Punkt, wenn du im Sommer zum Schwitzen neigst.

Stoff

Mit einem Bezug aus Stoff wie Polyester bekommst du ein robustes Material, das noch dazu ein angenehmes Hautgefühl bietet. Schmutz und Flecken lassen sich leicht entfernen. Allerdings sind feine Polyester-Bezüge nicht besonders atmungsaktiv. Wer leicht ins Schwitzen gerät, sollte etwas mehr Geld für einen grob gewebten Bezug ausgeben.

Apropos Schwitzen: Viele ergonomische Bürostühle lösen dieses Problem durch eine Rückenlehne aus Netzstoff. Der Nachteil: Im Winter lässt der Stoff Kälte und Zugluft durch. Das kann in einer schlecht beheizten Umgebung zum Problem werden.

Gütesiegel und Testberichte

Auch wenn die Bezeichnung “ergonomischer Bürostuhl” nicht geschützt ist, gibt es Normen, an denen du dich beim Kauf orientieren kannst:

  • Eine TÜV-, GS- oder SGS–Zertifizierung bescheinigt die Sicherheit des Stuhls: z. B. dass er bis zur angegebenen Grenze belastbar ist und nicht unkontrolliert wegrollen kann.
  • Das Siegel “Quality Office” steht nicht nur für hohe Produktqualität, Ergonomie und Nachhaltigkeit, sondern auch für einen hervorragenden Kundenservice des Herstellers.
  • Das IGR-Siegel bescheinigt die ergonomischen Vorteile eines Bürostuhl – also, wie gut sich das Produkt an die körperlichen Eigenschaften des Nutzers anpasst.
  • Das AGR-Gütesiegel wird von medizinischen Experten an Produkte vergeben, die besonders rückenfreundlich sind.
  • Wenn du Wert auf eine nachhaltige Herstellung legst, solltest du auf Gütesiegel wie EMAS, Greenguard oder Oeko-Tex achten.

Auch das Institut Stiftung Warentest hat im Jahr 2017 Bürostühle unter die Lupe genommen. Zwar war die Ergonomie dabei nur ein Kriterium unter vielen. Dennoch kann der Testbericht dir dabei helfen, qualitativ hochwertige Modelle von minderwertigen Stühlen zu unterscheiden.

Empfehlung der Redaktion: Erhalte jede Woche neue unabhängige Empfehlungen für Produkte und Services, die Deinen Rücken stärken. Mit dem kostenlosen Rücken.net Newsletter.

Bürostuhl ergonomisch für Kinder

Auch für Kinder ist eine optimale Sitzhaltung wichtig – etwa bei den Hausaufgaben oder vor dem Computer. Wenn du einen ergonomischen Stuhl für deinen Nachwuchs suchst, sollten folgende Kriterien Priorität haben:

  • Kinder wachsen schnell. Darum sollte der Stuhl auf jeden Fall eine höhenverstellbare Sitzfläche, Rückenlehne und Kopfstütze besitzen.
  • “Sitz still!” – dieser Ratschlag ist veraltet. Wie bei den Erwachsenen empfiehlt sich darum eine Wippmechanik, die das Zurücklehnen erlaubt.
  • Der Stuhl muss einen stabilen Stand haben – besonders, wenn dein Nachwuchs darauf herum wackelt. Auch Sicherheits-Rollen sind wichtig, damit der Stuhl nicht unkontrolliert wegrollt. Achte am besten auf das GS-Siegel oder ein TÜV-Zertifikat.
  • Bei kleinen Kindern solltest du auf Armlehnen verzichten. Diese würden den Bewegungsspielraum unnötig einschränken. Es gibt sogar Modelle ohne Rückenlehne, die “mitschwingen” und deinem Zögling noch mehr Freiheit beim Sitzen lassen.
  • Für den Fall, dass einmal Füllertinte oder Saft auf den Stuhl spritzt, solltest du auf einen leicht waschbaren Bezug achten – z. B. aus Polyester.

Empfehlung der Redaktion: Abonniere den Bandscheiben.net Newsletter und erhalte jede Woche neue Produkttests und Empfehlungen für Dinge, die Deinen Rücken stärken können.

Bürostuhl ergonomisch – Produktempfehlungen der besten Modelle

Möchtest du deinen Rücken entlasten und endlich ohne Verspannungen sitzen? Dann können wir dir folgende Produkte ans Herz legen:

SONGMICS – Bürostuhl ergonomisch

SONGMICS BürostuhlDass ein Bürostuhl gleichzeitig ergonomisch und günstig sein kann, zeigt dieses Produkt der Firma SONGMICS. Der Stuhl in schickem Schwarz bietet dir folgende Vorteile:

  • Die 53 cm breite Sitzfläche sorgt für hohen Sitzkomfort und ist gleichzeitig atmungsaktiv.
  • Mit der TÜV-geprüften Gasdruckfeder kannst du den Stuhl um 8 cm in der Höhe verstellen.
  • Die konfigurierbare Wippfunktion erlaubt ein Zurücklehnen um 105° – genau richtig für konzentriertes Arbeiten.
  • Auch unter Dauerbelastung funktioniert die Mechanik einwandfrei. Das bescheinigt das SGS-Gütesiegel.
  • Gleichzeitig ist der Netzstoff an der Rückenlehne luftdurchlässig. Schwitzen im Büro gehört damit der Vergangenheit an.
  • Deine Lendenwirbelsäule wird dank der verstellbaren, gepolsterten Lordosenstütze optimal unterstützt.
  • Die einklappbaren 2D-Armlehnen lassen sich nicht nur in der Höhe verstellen, sondern auch vor- und zurückbewegen. Weiche Auflagen entlasten deine Ellenbogen.
  • Stabile Rollen und Fußkreuz bieten eine Belastbarkeit bis 120 kg.

Kurzum: Dieser Bürostuhl besitzt nicht alle Features, mit denen höherpreisige Modelle aufwarten. Dafür glänzt er mit qualitativ hochwertiger Verarbeitung und einem exzellenten Preis-Leistungs-Verhältnis.

Auch lässt sich dieses Produkt schnell und unkompliziert zusammenbauen. Damit ist dieser Bürostuhl das perfekte Einsteigermodell für alle, die das dynamische Sitzen ausprobieren möchten.

UMI. by Amazon – Bürostuhl ergonomisch

Amazon Bürostuhl ergonomisch
Dieses Produkt der Amazon-Hausmarke UMI. stellt eine beliebte Wahl im mittleren Preissegment dar – kein Wunder bei all den Vorteilen, die der ergonomische Bürostuhl bietet:

  • Mithilfe der Stahl-Gasdruckfeder kannst du ihn um 10 cm in der Höhe anpassen.
  • Die atmungsaktive Rückenlehne lässt sich in drei Stufen bis zu 130° nach hinten neigen – natürlich mit anpassbarem Druck.
  • Der Stuhl verfügt über eine Kopfstütze, die sich 3 cm in der Höhe verstellen lässt.
  • Auch die Lordosenstütze ist um 5 cm höhenverstellbar
  • 10 cm Spielraum in der Höhe bieten die stabilen, aber dennoch angenehm weichen Armlehnen.
  • Das robuste Fußkreuz ist für eine Belastung bis 150 kg ausgelegt.
  • Die Polyurethan-ummantelten Rollen verhindern ein unkontrolliertes Wegrutschen. Gleichzeitig punkten sie mit Leichtgängigkeit und geringer Geräuschentwicklung.

Der ergonomische Bürostuhl bietet dir eine perfekte Kombination aus Beweglichkeit und Stabilität, die deine Sicherheit beim Aufstehen und Hinsetzen gewährleistet. Gleichzeitig überzeugt das Produkt mit umweltfreundlicher Herstellung.

SIHOO – Bürostuhl ergonomisch

SIHOO Bürostuhl ergonomisch

Eine Preisklasse darüber wartet der chinesische Hersteller SIHOO mit einem top-bewerteten Bürostuhl auf. Dieses Produkt bietet dir unter anderem folgende Funktionen:

  • Die Sitzhöhe kannst du mit der Sicherheits-geprüften Feder um bis zu 10 cm verstellen.
  • Schwitzen im Sommer muss nicht mehr sein – dafür sorgt die Rückenlehne mit atmungsaktivem Netzbezug
  • Die einstellbare Wippmechanik erlaubt ein Zurücklehnen um bis zu 120°, wenn du einmal entspannen möchtest.
  • Eine optimale Gewichtsverteilung ist dank der Sitzpolsterung aus elastischem Schaumgummi garantiert.
  • Der Bürostuhl verfügt über Armlehnen mit sieben Höhenstufen; die konkave Form mit Polsterung schafft eine bequeme Auflage für deine Arme.
  • Die gepolsterte Lordosenstütze lässt sich nicht nur um 5 cm in der Höhe verstellen. Du kannst sie auch um 3 cm in der Tiefe anpassen.
  • Große Personen profitieren von der Kopfstütze, die sich um 10 cm in der Höhe verstellen und außerdem um maximal 45° neigen lässt.
  • Das hoch-stabile Fußkreuz aus Aluminium ist bis 150 kg belastbar.

Die positiven Bewertungen zeigen: Der ergonomische Bürostuhl von SIHOO hat bereits zahlreichen Nutzern geholfen, ihre Sitzhaltung zu verbessern und Verspannungen zu lindern. Wenn du Wert auf hochwertige Verarbeitung und zahlreiche Anpassungs-Möglichkeiten legst, ist dieses Produkt genau richtig für dich.

Ergotopia® NextBack – Bürostuhl Ergonomisch

Ergotopia NextBack Bürostuhl

Lass dich vom schlicht-eleganten Erscheinungsbild nicht täuschen: Unsere Empfehlung im oberen Preissegment ist ein echter Alleskönner. Dementsprechend lang ist die Liste der Funktionen, die dich beim Ergotopia NextBack erwarten:

  • Die Lehne aus atmungsaktivem Netzstoff lässt sich in fünf Neigungswinkeln einstellen – natürlich mit anpassbarem Druck.
  • Dank Synchron-Technologie folgen Sitzfläche und Lehne geschmeidig deinen Bewegungen – egal ob du aufrecht sitzen oder dich entspannt zurücklehnen willst.
  • Perfekt für große Personen ist die Nackenstütze: Diese lässt sich nicht nur 15 cm in der Höhe verstellen – weiter als bei vielen Vergleichsprodukten. Auch die Neigung kannst du flexibel einstellen.
  • Dank der verstellbaren Lordosenstütze wird deine Lendenwirbelsäule immer optimal gestützt.
  • Die Höhe der Sitzfläche lässt sich stufenlos anpassen – von 45 bis 57 cm. Zusätzlich kannst du sie horizontal einstellen, um deine Sitzposition zu variieren.
  • Ein weiteres Zeichen für Premium-Qualität sind die 3D-Armlehnen, die sich in alle Richtungen verstellen und sogar drehen lassen.
  • Die hochwertigen Rollen verhindern ein Wegrutschen und bieten den idealen Widerstand.

Wie du siehst, punktet der Stuhl vor allem mit seinen flexiblen Einstellungs-Möglichkeiten. Fast alles daran kannst du an deine Vorlieben anpassen: von der Kopfstütze bis zu den Sitzlehnen. Nicht umsonst wurde das Produkt mit dem IGR-Zertifikat für Ergonomie ausgezeichnet.

Bei all diesen Funktionen, der stabilen Qualität und den tollen Kundenbewertungen ist es kein Wunder, dass der Ergotopia NextBack auch in Tests hervorragend abschneidet.

Bürostühl ergonomisch – ein Hilfsmittel unter vielen

Wie du siehst, ist ein ergonomischer Bürostuhl unverzichtbar, wenn du lange Zeit sitzen musst. Doch damit ist es nicht getan. Um deinen Rücken zu kräftigen und Verspannungen vorzubeugen, solltest du ab und zu in eine stehende Haltung wechseln. Dafür sind Stehschreibtische ideal.

Außerdem wirkt Bewegung wahre Wunder bei Rückenschmerzen. Kennst du z. B. Faszienrollen und Faszienbälle? Diese handlichen Geräte eignen sich perfekt für die Selbst-Massage in den eigenen vier Wänden. Oder suchst du Linderung in Form von Nahrungsergänzung? Dann können wir dir unseren in Kürze erscheinenden Artikel über CBD-Öl ans Herz legen.

Achtung: Du möchtest Deinen akuten Bandscheibenvorfall schnell kurieren oder einem (erneuten) Bandscheibenvorfall vorbeugen? Dann abonniere jetzt den kostenlosen Bandscheiben.net Newsletter und erhalte jede Woche wertvolle Inhalte wie die neuesten Übungen, Ratgeber und Produktempfehlungen per E-Mail.

Bleib am Ball: Der Rücken.net Newsletter ist Dein Begleiter für den Alltag. Er erinnert Dich einmal pro Woche daran, auf Deine Körperhaltung und Deinen Stresspegel zu achten und gibt Dir alltagstaugliche Übungen zur Selbsthilfe an die Hand.